Heute gibt es nun das letzte Rezept von unserem japanisch inspirierten Grillabend. Wir hatten zwar noch den Sprossensalat aber der war nicht so der Hit und da ich kein vernünftiges Bild davon habe und er halt nicht so lecker war, um ihn noch einmal zuzubereiten, lass ich das Rezept dann eben weg. So und nun zu den Garnelen, da ich eine faule Socke bin, habe ich bereits aufgespießte Garnelen gekauft, so dass ich sie nur noch marinieren musste. Für die Garnelen-Spieße hatte ich noch meinen leckeren Mango-Dip gemacht, der hat da richtig gut dazu gepasst.

Zutaten :

:
2 Esslöffel helles Miso
1 1/2 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Sake
1 1/2 Teelöffel Sojasoße
1 Teelöffel Mirin
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel Sesamöl
Pfeffer
Grün von einer Frühlingszwiebeln

Zubereitung :

:
Die Bambusspieße ca. 1 Stunde wässern und dann die entdarmten Garnelen aufspießen. Den Knoblauch schälen und fein hacken, in etwas Öl anbraten. Dann die restlichen

Zutaten :

dazugeben und alles gründlich verrühren. Die Garnelenspieße mit der Marinade bestreichen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen. Von beiden Seiten anbraten.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.